shape-greenshape-green-blue

Hessen

Strahlender Sonnenschein am Edersee

Auf ein erfolgreiches und ertragreiches 3. Netzwerktreffen blicken die Schulteams aus der Region Nord zurück. Es waren alle 8 Schulen mit ihren Teams vertreten und arbeiteten in sommerlicher Atmosphäre unter schattigen Bäumen an ihren Projekten. Dieses Zeitfenster zur gemeinsamen Arbeit, ungestört vom täglichen Schultrubel, war für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sehr wichtig.

Mit sehr viel Interesse wurde der Input der Gesamtschule Gescher durch Bernhard Manemann-Kallabis und Nicole Schlüter-Franke aufgenommen. Sie stellten das Gescheraner Schulkonzept vor, das die Partizipation und Kooperation von Kollegium und Schülerinnen und Schülern in den Fokus nimmt.  In einem Impulsvortrag wurde auf die Schulgründung, Konzeptentwicklung und Elemente und Strukturen des selbstgesteuerten Lernens (SegeL-Unterricht) eingegangen. In zwei sich anschließenden Workshops wurden einerseits die Themen Schulleitungshandeln und Steuerung und andererseits Checklisten, Lernpfade, Lernlandkarten und Logbücher des SegeL-Unterrichts behandelt.

Der Hauptsatz des Change-Managements

Die Netzwerkmoderatoren Katrin Greve-Grönebaum und Axel Schulz,  geleiteten  die Teilnehmenden mit schauspielerischen Einlagen durch den „Raum der Veränderungen und führten ins DISG-Modell und den Hauptsatz des „Change-Managements“ ein.

Die Schulteams wählten aus den zahlreichen Impulsen, setzten ihre Arbeit an den Projektfahrplänen fort und vereinbarten neue Meilensteine und Ziele, wobei die Gestaltung von Transferprozessen im Fokus stand. Jede Schule hat außerdem die Möglichkeit erhalten sein Entwicklungsvorhaben und Besonderheiten der eigenen Schulen in Form eines Steckbriefs darzustellen. Dieser soll die weitere Vernetzung unterstützen.

In der Feedback- und Ausblickrunde konnten die Themen „Rhythmisierung im Ganztag“ und   „Umgang mit Widerständen“ für das kommende Netzwerktreffen definiert werden. Als voraussichtlicher Termin für das 5. Netzwerktreffen wurden der 11. und 12. März 2019 ins Auge gefasst.